Calvary Chapel Freiburg – Zugehörigkeit

Was ist Zugehörigkeit?

Als Christen leben wir nicht für uns alleine, sondern in der Gemeinschaft mit anderen Christen – wir gehören zueinander. Zwei griechische Wörter aus dem Neuen Testament verdeutlichen dieses Prinzip der Zugehörigkeit. Jesus Christus spricht: „Ich werde meine Gemeinde bauen.“ (Matthäus 16, 18b). Hinter „Gemeinde“ steckt das griechische Wort „ekklēsía“. Es beschreibt eine Versammlung von Menschen, die zusammengerufen werden. Dies kennzeichnet auch die Gemeinde. Außerdem gehören wir zueinander – in Gemeinschaft. Hinter „Gemeinschaft“ steckt das griechische Wort „koinōnía“. Es drückt aus, dass wir zusammen an etwas teilnehmen oder Anteil haben. So soll Gemeinde sein. Wer Gemeinschaft mit und in der Gemeinde hat oder haben will, der gehört dazu. So verstehen wir Zugehörigkeit. Zugehörigkeit ist etwas, das Gott für seine Gemeinde vorgesehen hat, und etwas was er uns selbst in seiner Gnade schenkt (Apostelgeschichte 2, 44-47).

Was bedeutet Zugehörigkeit zur Calvary Chapel Freiburg?

Die Calvary Chapel Freiburg setzt auf das Konzept der ausgelebten Zugehörigkeit – nicht auf eine formelle Mitgliedschaft per Unterschrift, wie sie sonst weit verbreitet ist, etwa bei Vereinen. Das bedeutet: es geht darum, dass du von Herzen dabei bist. Diese Art von Zugehörigkeit wird im Gemeindeleben sichtbar. Einfach ausgedrückt: Zugehörigkeit heißt, du bist dabei. Ausgelebte Zugehörigkeit beinhaltet auch Verbindlichkeit. Weil uns die Gemeinde am Herzen liegt und die Menschen uns etwas bedeuten, bringen wir uns ein: „Eure Liebe zueinander wird der Welt zeigen, dass ihr meine Jünger seid.“ (Johannes 13, 35)

Insbesondere die folgenden fünf Aspekte sind Grundlagen der Zugehörigkeit zur Calvary Chapel Freiburg. Zugehörigkeit zur CCF bedeutet…

  • gemeinsam daran zu arbeiten, die Vision und Mission der Gemeinde voranzubringen. Das heißt: Wir unterstützen die Vision und Mission der CCF (siehe Flyer „Was ist die CCF?“ und „Was glauben wir?“), machen uns dafür stark.
  • Anteil an der Verantwortung für die Gemeinde zu nehmen, zusammen mit allen anderen. Das bedeutet: Die Gemeinde wird zu unserer Gemeinde, wir sind Teil der Gemeinde und kümmern uns mit um die Gemeinde – aus Liebe zu Gott und zur Gemeinde
  • anderen in der Gemeinde zu dienen, und damit der Gemeinde zu dienen. Will sagen: Wir sehen, wo Hilfe gebraucht wird und wo Nöte sind, und wollen in Liebe einander beistehen und dienen.
  • die Einheit der Gemeinde zu bewahren und beschützen. Das beinhaltet: Die Einheit der Gemeinde – in Liebe und in Wahrheit – ist etwas, wofür wir uns einsetzen und was wir anstreben wollen.
  • das Zeugnis der Gemeinde in Freiburg und in der Welt zu unterstützen. Das heißt: Wir tragen dazu bei, dass die Gemeinde in jeder Hinsicht die Güte Gottes und die frohe Botschaft von Jesus Christus zum Ausdruck bringt – in Freiburg und auf der ganzen Welt.

Wie kommt meine Zugehörigkeit zur Calvary Chapel Freiburg zum Ausdruck?

Wie erwähnt kommt die Zugehörigkeit zur CCF nicht per Unterschrift zustande. Dennoch wollen wir dich ermutigen, die Zugehörigkeit ernst zu nehmen. Für Jesus war und ist Zugehörigkeit ganz wichtig. So lesen wir über die Urgemeinde folgendes: „Sie schlossen sich den anderen Gläubigen an, unterstellten sich der Lehre der Apostel und der Gemeinschaft und nahmen teil am Abendmahl und am Gebet.“ (Apostelgeschichte 2, 42). Deshalb legen wir dir folgende Dinge als wichtigen Ausdruck der Zugehörigkeit ans Herzen:

  • Jesu Beispiel täglich zu folgen, in allen Lebensbereichen, und die frohe Botschaft von Jesus zu kommunizieren (Lukas 9, 23; Kolosser 4, 5-6; 1. Petrus 3, 15)
  • regelmäßig zu beten – zusammen mit anderen und für dich allein, gerade auch für die Gemeinde und jene, die dort besondere Verantwortung tragen (1. Thessalonicher 5, 16-18)
  • regelmäßig und aufmerksam die Bibel zu lesen – zusammen mit anderen und für dich alleine (2. Timotheus 3, 16-17)
  • sonntags und zu anderen Anlässen, etwa in Form der Kleingruppen, zusammenzukommen (Hebräer 10, 25)
  • Gemeinschaft zu leben – in persönlichen Freundschaften, Beziehungen in den Kleingruppen, aber auch durch Gastfreundschaft und in dem du aktiv auf andere Menschen zugehst (1. Thessalonicher 4, 9-10)
  • der Gemeinde, deinen Nachbarn und der Stadt zu dienen (Johannes 13, 14-15; Galater 5, 13; Lukas 10, 25-37)
  • den Dienst und die Arbeit der Gemeinde auch finanziell zu unterstützen, in Freiburg und weltweit (2. Korinther 9, 7)
  • am Abendmahl regelmäßig teilzuhaben (1. Korinther 11, 23-28)
  • die Ehe, wie sie das Neue Testament versteht, zu bewahren und aufrechterhalten als Symbol für die Liebe Jesu zu seiner Gemeinde (Epheser 5, 31-33)
  • die Erziehung von Kindern zu fördern – mit dem Ziel, dass sie Gott kennenlernen als den, der sie liebt und wertachtet und dem es sich zu dienen gebührt (Markus 10, 13-16)
  • dich, falls du das noch nicht gemacht hast, taufen zu lassen als öffentliches Bekenntnis deines Glaubens und deines Wunsches, Jesus nachzufolgen – auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Was ist der nächste Schritt?

Wenn du das bejahen kannst und mit dabei sein möchtest, dann komme bitte auf uns zu und sprich uns an! Auch per Email und Telefon sind wir erreichbar (siehe unten). Wir als Gemeindeleitung freuen uns, dich kennenzulernen und beim nächsten Gemeindeabend in unserer Mitte willkommen zu heißen!

Falls du mehr Zeit brauchst, um über diese Dinge nachzudenken oder darüber zu beten, ist das vollkommen in Ordnung. Sei einfach dabei, und komm weiterhin zu uns in den Gottesdienst und nimm dir die Zeit, die du brauchst.

Auch wenn du die genannten Punkte nicht bejahen kannst, bist du trotzdem herzlich willkommen, weiterhin den Gottesdienst zu besuchen. Bei der Calvary Chapel Freiburg ist jeder willkommen und darf so kommen, wie er ist.