Paulus schreibt an die Philipper, wie wir als Christen wahre Freude haben können: Christus kennen, seine Botschaft von Vergebung verkünden, und andere lieben trotz schwierigen Zeiten.  Wir haben diese Andachtsreihe zusammengefügt, um uns als Gemeinde auf Jesus und seine Auferstehung an Ostern zu fokussieren, damit wir Christus, seine Gemeinde und seine Welt tiefer lieben, sogar in diesen Zeiten von wenig Sozialkontakt.  Jeden Morgen von Montag bis Freitag um 6:30 Uhr werden wir eine Andacht in sowohl Schrift- als auch Audio-Form hier posten, mit den entsprechenden Versen aus Philipper, ein paar Gedanken dazu und einem kleinen Gebet.  Diese Andachten haben Kleingruppen Leiter und andere Mitglieder aus der Gemeinde geschrieben, nicht nur um dich persönlich zu ermutigen, aber auch um uns als Gemeinde ins Gespräch über die Themen zu bringen.  Wie geht es unseren Brüdern und Schwestern während dieser außergewöhnlichen Zeit?  Was denken sie über diese Themen?  Wie könntest du sie ermutigen?  Bitte denk daran, wie wir als ein Leib noch durch diese Zeit zusammen wachsen können, denn solche Gedanken geben unserer Gemeinde Gottes Kraft und wahres Leben.  Gottes Gande und Frieden wünschen wir dir, während du durch diese Andachtsreihe gehst.

Tag 27 | Und jetzt?

Tag 27 | Und jetzt?

Wir stehen zwar am Ende dieser Andachtsreihe, aber wir sollten nicht vergessen, was Gott uns gezeigt hat. Wie hat Gott dich verändert? Wie sollten wir leben, wenn diese Zeit von Corona Ausgangssperre langsam zu Ende geht? Tony Grigg zieht einige Richtlinien aus dem gesamten Brief an die Philipper.

Tag 26 | Du bist nicht allein

Tag 26 | Du bist nicht allein

Ist die Aufgabe, das Evangelium zu verkündigen, nicht viel zu schwer für einen einzelnen Christen? Sind wir als Nachfolger Jesu denn auf uns allein gestellt? Janis Arzet zeigt uns in Philipper 4,21-23, dass es Hoffnung gibt!

Tag 25 | Die Freude des Gebens

Tag 25 | Die Freude des Gebens

Was ist dein Verhalten mit Geld? Bist du großzügig und frei? Alexander Gasnik schaut das Beispiel der Philipper Gemeinde an aus Philipper 4, 15-20.

Tag 23 | Wahr, achtenswert, gerecht, rein, unanstößig…

Tag 23 | Wahr, achtenswert, gerecht, rein, unanstößig…

Was, von dem was wir tun, füllt unser Leben, und was erfüllt unser Leben? Handelt es sich um Dinge, die „wahr und achtenswert, gerecht, rein, unanstößig und allgemeine Zustimmung verdienend“ sind? Finn Langenbach fordert uns heraus mit Philipper 4, 8-9, unser Leben anzuschauen und nachzudenken.

Tag 22 | Frei in Gottes Frieden

Tag 22 | Frei in Gottes Frieden

Was hält dich gefangen? Und wie kommst du von dort in eine Freiheit und Sicherheit, die es nur bei Gott gibt? Angie Grigg erzählt aus ihrem eigenen Leben und teilt ihre Gedanken zu Philipper 4, 4-7.

Tag 21 | Wir sind eins im Herrn

Tag 21 | Wir sind eins im Herrn

Wie können wir unsere Geschwister lieben trotz verschiedenen Meinungen? Was heißt Einheit im Leib Jesu? Paulus schreibt uns was das heißt in Philipper 4,2-3.

Tag 20 | Der Himmel – Wo wir hingehören

Tag 20 | Der Himmel – Wo wir hingehören

Dürfen wir Christen den Himmel unsere Heimat nennen? Was hat das für einen Einfluss auf unser alltägliches Leben? Tony Grigg nimmt uns mit in den Text aus Philipper 3,17-4,1

Tag 19 | VON ERRETTUNG ZUR HEILIGUNG!

Tag 19 | VON ERRETTUNG ZUR HEILIGUNG!

Wir sind errettet durch das Blut Jesu und trotzdem sollen wir in unseremLeben nach Heiligung streben. Geht es jetzt doch um unsere Anstrengung oder können wir auch hier die Gnade Gottes entdecken? Solveig Küspert nimmt uns mit in den Text aus Philipper 3, 14-16

Tag 18 | Das Ziel vor Augen

Tag 18 | Das Ziel vor Augen

Jeder hat einen Fokus auf etwas in seinem Leben. Was treibt dich an? Wie sieht dein Ziel aus? Anhand Paulus Aufforderungen aus Philipper 3, 12-14 lädt uns Maximilian Mundt zu einer erneuten Schärfung unseres Fokusses ein.